so dies und das und auch jenes

Zum Tode von Wolfgang Back

8. Januar 2020

Fernsehproduktion Computer:club²Wolfgang Back ist im am 5. Dezember 2019 gestorben. Vielen dürfte er zusammen mit Jean Pütz als Moderator der Hobbythek oder zusammen mit Wolfgang Rudolph als Moderator des WDR Computerclubs und später des Computer:club² bekannt sein.
Ich habe lange überlegt, ob ich was dazu schreiben soll oder nicht. Durch meine Mitarbeit an CC2tv bekam ich die Information zum Tod von Wolfgang Back bereits am 15.12.2019 in Form einer weitergeleiteten E-Mail des WDR Personalservices.
Zu dem Zeitpunkt war auf keiner der üblichen Quellen etwas von seinem Tod zu lesen. Selbst beim WDR auf der Homepage hat man nichts dazu berichtet, so dass ich mich mit einem eigenen Beitrag zurückgehalten habe.
Inzwischen ist der Tod jedoch bekannt und ich habe lange überlegt, ob ich noch was schreiben soll.

Der WDR Computerclub hat mich seit 1983 in Sachen Computer begleitet und mit Sicherheit meinen beruflichen Werdegang beeinflusst.
Die beiden Wolfgangs hatten eine einmalige Art, Computerthemen zu vermitteln und als der WDR Computerclub nach 400 Sendungen am 22.02.2003 eingestellt wurde, fand ich das irgendwie traurig. Für das damalige Portal „Userchannel“, an dem ich mitgearbeitet hatte, habe ich für die Sonntagsseite vom 23.02.2003 einen Nachruf „WDR Computerclub – Eine Legende stirbt“ geschrieben. Das Projekt „Userchannel“ gibt es inzwischen nicht mehr und man kann den Artikel nicht mehr lesen.

Im Juli 2006 haben sich die beiden Wolfgangs dann wieder zusammen getan und die ersten Audiocasts vom Computer:club² aufgenommen. Im Juli 2007, also ein Jahr später, wurde dann bei nrw.tv die erste Videosendung produziert.
Ende 2010 bin ich dann auf einen Aufruf von Wolfgang Rudolph hin zur Mitarbeit beim Computer:club² gekommen.
Es gab ein Treffen auf der CeBIT 2011, ich konnte an einigen Videoproduktionen teilnehmen und habe ein paar Beiträge zum Audiocast geleistet.
Irgendwie war das schön, mit den Leuten zu tun zu haben, die man schon mit 15 Jahren im Fernsehen gesehen und bewundert hat.

Man bekommt natürlich auch so Einiges hinter den Kulissen mit und da stellte ich mir immer öfters die Frage „Warum Wolfgang Back, warum nur?“.
Völlig überraschend kam dann der Bruch mit Wolfgang Rudolph am 13.12.2016, wo er ihn aus den Seiten von Computer:club² ausgesperrt hat und das Ende des Projektes zum Jahresende 2016 angekündigt hat.
Mir stellte sich da nur eine Frage „Warum schreibst Du so etwas? Es stimmt doch gar nicht, wie Du es darstellst.“
Wäre Wolfgang Rudolph nicht gewesen, gäbe es schon lange keinen Computer:club² mehr. Er kümmerte sich um Beiträge für die Sendungen. Bis kurz vor Beginn einer Aufzeichnug war oft gar nicht klar, ob Wolfgang Back teilnehmen wird oder nicht. Die frühere Redaktionsecke im Audiocast haben wir immer ohne Beteiligung von Wolfgang Back aufgenommen.

Wie auch immer, Wolfgang Rudolph machte mit cc2.tv weiter. Die Seiten vom Computer:club² wurden trotz anfänglicher Ankündigungen, bald neuen Inhalt zu liefern, nicht weiter geführt und verwaisten.
Anfangs habe ich noch die E-Mails von Computer:club² erhalten und auch beantwortet. Irgendwann habe ich es dann dran gegeben und meine Konten gelöscht, da viele User sauer über den Ausgang des Projekts Computer:club² waren und dies auch in den E-Mails geäußert haben. Es kam dann fast nur noch Spam. Da haben einige wohl ihren Unmut geäußert, indem sie die E-Mail Adresse für diverse Newsletter angemeldet haben.
Das war es dann für mich beim Computer:club² und es ging mit cc2.tv weiter.
Natürlich weiß ich nicht annähernd alles, was hinter den Kulissen abgelaufen ist und es geht mich auch nichts an. Aber es war nicht schön, das Bild, was man sich über mehr als 30 Jahre aufgebaut hat, zerbröckeln zu sehen.

Da ich mich bei Computer:club² und dem Nachfolger cc2.tv hauptsächlich um die E-Mails kümmere und dort haufenweise E-Mails mit dem Inhalt „Danke, Eure Sendung hat mein Lebensweg maßgeblich beeinflusst“ oder „ohne Euch hätte ich mich nie mit Computern beschäftigt“ eingehen, denen ich persönlich voll zustimmen kann, war genau diese Tatsache doch ausschlaggebend, dass ich diese Worte geschrieben habe.
Egal, ob ich den Verlauf der Dinge gut finde oder nicht, ich möchte nachträglich einfach noch Danke für die über 30 Jahre und die vielen positiven Erinnerungen an die Sendungen sagen. Auch dafür, dass ich Dich persönlich habe kennen lernen dürfen.

Das Foto zeigt Wolfgang Rudolph (links), Wolfgang Back (rechts) und mich während der Videoproduktion bei nrw.tv. Diese und weitere Aufnahmen hat Heinz Schmitz gemacht, der sie mir damals freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hat. Ich hatte hier was zu der Produktion geschrieben.

Kategorie cc2.tv, Computer, Computer:club²

Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden freigeschaltet und können verzögert erscheinen. Bitte nicht mehrfach absenden.