so dies und das und auch jenes

Die lieben Spammer…

1. September 2020

…und wie man Wiederholungstäter von seinen Webseiten fernhalten kann.

Jeder, der ein Blog, Forum oder ähnliches betreibt, kennt das wohl. Einige Leute versuchen einen zuzumüllen und ihre Werbung zu platzieren. Das Ganze versaut natürlich die Aufrufstatistik, denn mich interessieren nur Aufrufe von Leuten, die am Inhalt interessiert sind, nicht die, die ne kostenlose Werbeplattform für ihren Müll suchen.

Wie funktioniert das Ganze jetzt?
Sofern der Webserver .htaccess Dateien unterstützt, kann man die vorhandene .htaccess Datei um Informationen ergänzen, die es bestimmten IPs oder IP Bereichen verbietet, diese Seiten aufzurufen. Damit werden sie auch am Aufruf der Kommentarfunktion gehindert und können nicht rumspammen, der Aufrufende bekommt eine HTTP Fehlermeldung 403 (forbidden).
Wichtig ist, dass der Inhalt einer vorhandenen .htaccess Datei ergänzt und nicht ersetzt wird.

.htaccess Datei

:
order allow,deny
deny from 192.168.55.55
allow from all

Die : deuten an, dass vorhandener Inhalt übernommen und ergänzt, nicht ersetzt wird.
Prinzipiell ist der Zugriff von jeder IP aus erlaubt, verbotene IPs haben am Anfang der Zeile ein „deny from“ stehen. Dies sorgt dafür, dass die angegebene IP keinen Zugriff bekommt.

In diesem Beispiel stammt die IP aus dem Klasse C Netz mit privaten IP Adressen. Das ist natürlich keine IP, die im Internet geroutet wird.
Man kann gezielt einzelne IPs sperren, indem man nur die eine IP angibt

deny from 192.168.55.55

Es ist aber auch möglich ganze IP Bereiche zu sperren, indem man nur den vorderen Teil der IP angibt

deny from 192.168.55

Hier wird dann jede IP im Bereich 192.168.55.0-192.168.55.255 gesperrt.

Um zu prüfen, ob man alles richtig gemacht hat, kann man testweise die eigene IP unter deny eintragen und den Aufruf prüfen. Ist alles korrekt, bekommt man eine HTTP Fehlermeldung 403 (forbidden).
Jetzt kann man die eigene IP wieder entfernen. Zukünftig sollte man zumindest vor bekannten Spammern Ruhe haben.

Kategorie Dies und das

Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden freigeschaltet und können verzögert erscheinen. Bitte nicht mehrfach absenden.